Unser Team

Koordination und Beratung

Nach ihrer Tätigkeit beim Diakonischen Werk in Brackenheim wechselte Frau Barth 2003 als Teilzeitkraft nach Heilbronn. Seit 2008 bekleidet sie die Stelle für Koordination und Beratung im Mehrgenerationenhaus. Ihr persönliches Spannungsfeld beschreibt Sie wie folgt: „ … 50% Anstellung als Koordinatorin im MGH und trotzdem so viel wie möglich bewegen.“
Zu den Aufgaben der Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus Heilbronn gehört es, Angebote für alle Generationen, ein generationenübergreifendes Miteinander und Angebote die den Austausch der Kulturen fördern, anzustoßen. Im Sinne der Philosophie des Mehrgenerationenhauses versucht Frau Barth bedarfsorientiert zu planen und zu handeln:

Jeder kann spontan während den Öffnungszeiten vorbeikommen; wir versuchen immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen zu haben, die ins Haus kommen.

 

Dipl-Sozialpädagogin (FH) und seit 2018 im Mehrgenerationenhaus tätig.

“Seit 2008 kenne ich das Mehrgenerationenhaus, bei der “Auftaktveranstaltung 2008” hatten meine Kinder viel Spaß. Beim Kurs “starke Eltern starke Kinder” konnte ich das Haus besser kennen lernen. Es wurden freiwillige Mitarbeiterinnen für das “Generationen- und Kulturfrühstück K5″ gesucht”, da habe ich mich sofort gemeldet und seither bin ich mahrmals wöchentlich im Haus. Inzwischen habe ich einen “Minijob” und das Mehrgenerationenhaus ist mir zur zweiten Heimat geworden.”

Dipl. Sozialpädagogin (BA)

Seit Januar 2021

Projektverantwortliche Präventionsnetzwerk QZ-MGH-Nordstadt-Unterer Wartberg

Bettina Max 

Bürokauffrau & Mediengestalterin

Seit Juni 2014 bin ich Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes Heilbronn. Zu meinen Aufgaben gehörte u.a. die Koordination Diakoniefest auf dem Kiliansplatz in Heilbronn. 

Seit Juni 2020 arbeite ich im Quartierszentrum Nordstadt – Mehrgenerationenhaus aus Projektassistentin.

Dipl.-Sozialpädagogin /

Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)

Seit März 2021 als Integrationsmanagerin tätig.

Arbeitete zuvor im Sozialen Dienst und in der Beratungsstelle für Familie und Erziehung des Amtes für Familie, Jugend und Senioren der Stadt Heilbronn.

“Die Begegnung auf Augenhöhe und das Gefühl des Willkommenseins geben den Menschen Hoffnung und Vertrauen”.

Ich freue mich, dass ich ein Teil des QZ-Nordstadt – MGH – Teams bin und hier einiges mit bewegen kann.